Alois "Jo Jonathan" Walter

Alois Walter, born February 5, 1955 is a blues rock orientated electric guitar player who started his career in the late 1960´s as a drummer. Born into a family of musicians in southwest Germany he started to learn to play trumpet at the age of four years and became a member of an orchestra at the age of seven. At twelve, in (1967) some of his schoolmates founded a Beat Band and since they know that his father eventually owned a drum set he was hired as a drummer, even he never had played any drums before.

Alois mit Gitarre

1969...

...hörte ich täglich viele Stunden Rockmusik. Der Plattenspieler war inzwischen vergesellschaftet. Ich kaufte mir Platten von Buffalo Springfield, King Crimson, Jefferson Airplane, aber auch viel Blues und alten Rock´n Roll und natürlich Jimi Hendrix.

1969 läutete eines Tages die Türklingel, meine Mutter sagte mir ein Junge steht draußen und will mit dir sprechen, ich ging an die Tür. Peter kannte ich von der Schule und kam sofort zur Sache: "Du hast ein Schlagzeug?" ja, antwortete ich, "Kannst Du auch spielen?" Ja, sagte ich "willst du mit uns eine Band gründen?" Ja.

Treffen wurde vereinbart und ich war in einer Band. Abends fragte ich meinen Vater, ob ich sein Schlagzeug haben könnte, seinen Einwand, dass ich nicht spielen könnte war völlig nebensächlich. Ich lerne das.


ICARUS

Wir begannen zu proben meine Mitmusiker waren alle musikalisch bestens vorgebildet, Edgar und Alexander spielten im Akkordeon Orchester und verfügten über eine solide musikalische Grundausbildung, Gebhard der Gitarrist  Und Alex hatten sogar Band Erfahrung.  

Wir besorgten uns eine Gitarre und einen Bass bei Hertie nebst Verstärker und spielten am Anfang als Trio nur eigene Stücke. Als dann Alexander, den wir von einer anderen Band abwarben, zu uns kam stiegen die Ansprüche an uns selbst. Alex war ein äußerst versierter Orgelspieler, egal ob Tanzmusik, Rock, Pop, Stimmungsmusik, Alex konnte Alles. Unsere Ansprüche ans Equipment stiegen, wir mussten Geld verdienen und taten dies erfolgreicher als erwartet. Fasnacht 71 /72 hatten wir ca. 40 Auftritte. Alsbald hatten wir eine große Anlage, gute Instrumente und einen VW Bus. Da wir erst 16 bzw. 17 Jahre alt waren brauchten wir einen Fahrer, Unsere Freunde Willi und Günter zwei Jahre älter übernahmen diesen Job gerne.   

Icarus 1972 die erste Besetzung

1972 war unser Jahr.

ICARUS hatte einen festen Proberaum im Kindergarten in Neuburgweier, gutes Equipment und eine Menge Auftritte über das gesamte Jahr. Unser Stammauftrittsort der Ochsen in Mörsch war jeden Sonntag proppevoll. Unsere treue Fangemeinde reiste uns nach, in die benachbarte Pfalz, auf die Dörfer rund um Karlsruhe, in die Stadt und alle Stadtteile. Wir waren bekannt. Im Gegensatz zu anderen Bands spielten wir die Rockhits dieser Jahre, der Stones, Deep Purple, aber auch Stücke von Emerson, Lake & Palmer, Booker T, John Lennon, Curved Air usw. Schlager standen nicht auf dem Programm.

Do to his fluent English, learnt with US neighbour kids and in long stays in San Rafael, California he played almost all American Military facilities over Germany which led to a tutorial job with the American Schoolsystem USDESEA in EUROPE.With ICARUS he recorded an Album in 1973 which was never released due to a serious accident shortly after the recordings in 1974. 

Alois mit Gitarre

1976...

He learnt to play guitar in the hospital where he spent more than a year to recover from severe fractures at his right foot and leg and other injuries. After being out from hospital again he joined a professional Band and played mostly in Hotels, tents, Clubs and Festivals. In 1976 he started again an own band project in Heidelberg, Germany and went on tour with this band playing mainly blues rock. In 1978 he started to attend a famous German University to study classical music including music educational science, conducting, and music instrumental didactics. During his studies he released an album called "Melophon".

Ab 1972 habe ich jährlich minimum 150 Auftritte im Jahr gespielt, mit ICARUS regelmäßig getourt, mit den "Los Primeros" Monatsjobs in Hotels gespielt. Keine Bühne ausgelassen. Ab meinem Musikstudium 1978 habe ich das zwar reduziert aber kam immer noch mit "Melophon" auf etwa 50 Auftritte im Jahr.


MELOPHON

After successful finishing his university studies with a diploma in music, he began working for world renowned musicians mainly from the electronic music genre such as Pierre Henry, Iannis Xenakis, György Ligety, Ensemble 13, Frank Zappa, Jazz bassist Günter Lenz, Stevie Wonder and many others.

In the 1980 years he started a Music Shop that became one of the most successful music shops in Southwest Germany. During these years he worked with several bands and played numerous concerts all over Europe but was also on tour as a sound engineer for may rock bands.

Melophon 1983

Melophon 1983 Alois, Uwe, Andreas, Elmar und Frank.

(Bleistift Zeichnung von Frank Bergmann vorne rechts)

Melophon Plakat

1982

...begann ich in Kandel mit Helga zusammen ein Musikgeschäft. Der Laden lief besser als erwartet. Um selbst Musik zu machen hatte ich gar keine Zeit mehr. Spätestens 1986 wollte ich wieder auf die Bühne und begann zuerst als Ersatzmann bei diversen Formationen aber vermehrt auch in eigenen Besetzungen. Meist im Trio aber auch mit Helga an der Orgel und ich auch mal am Bass. 

Unser Programm Blues und Rockklassiker im eigenen Gewand. Im kommenden Sommer spielte ich dann mehr und mein Trio wurde bekannt. Unsere Klientel: Biker, Bluesfans und vor allem von Amerikanern und Kanadiern, besuchte Kneipen im Umkreis der großen Militärbasen, Söllingen Hohenbaden, Mannheim, Karlsruhe, Ramstein, Pirmasens. In Fischbach bei Dahn sprach mich ein junger Soldat an. Er kannte mich noch aus meiner Zeit an der Amerikanischen Schule in Karlsruhe, aber nicht unter meinem Namen, sondern lediglich als "JoJo" wie mich die Kids nannten. Also hatte die Band einen Namen:

Jo Jonathan.

Alois mit Gitarre

In 1986

...he started the Jo Jonathan band, named after his nickname from school. Do to the unique and virtuoso gitar technique the band started to develop a good reputation. When the New Jersey bassplayer and singer Andy "Drew" Ross joined the band. The band was considered to be one of the best Blues Rock trios in Germany. The band soon played concerts all over Europe and the US. In 1990 the first Jo Jonathan Album was released.

New Album

"Jo Jonathan V" - Out now!

Next Show

Keine anstehende Veranstaltung

Next Show

Keine anstehende Veranstaltung